Amulett Guru Rinpochen (Padmasambhava) - tibet-markets.ch
Handwerkskunst vom Dach der Welt.
Holen Sie sich ein Stück Tibet.
Zur Wunschliste Wunschzettel

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist momentan leer

Product image slideshow Items

  • Amulett Guru Rinpochen (Padmasambhava) Anhänger
  • Amulett Guru Rinpochen (Padmasambhava) Anhänger

Amulett Guru Rinpochen (Padmasambhava) Anhänger

Artikel-Nummer: 1.CN.1.27.AG
CHF9,50
exkl. MwSt.

- Handmade
- Massen: ca. 1.5 x 4 cm
- Gewicht: 3 g

Die Bewertung dieses Produkts ist 0 von 5

(0)
Auf Lager (Lieferzeit: CH/FL 1-2 Werktage, Ausland abweichend)

Amulett Guru Rinpochen (Padmasambhava)

Ein Amulett ist ein tragbarer Gegenstand, dem magische Kräfte zugeschrieben werden, mit denen er Glück bringt (energetische, sakramentale Wirkung) und vor Schaden schützt. Tibetische Amulette sind mehr als einfach nur ein Schmuckstuck. Sie benötigen einen respektvollen Umgang. Man kann das Amulett am Körper (als Anhänger) tragen oder es unter das Kopfkissen legen oder ins Auto legen, um gesegnet zu werden und vor bösen Geistern geschützt zu sein.

Im Guru Rinpochen Amulett werden die Guru-Mantras mit einem bunten Faden aufgerollt und in einer schützenden röhrenförmigen Plastikhülle versiegelt. Guru Rinpochen gilt als eine Inkarnation des Buddhas Amitabha, in der sich die Siddhis aller Buddhas aller Zeiten manifestierten. Es wird geglaubt, dass das Rezitieren des Mantras von Guru Rinpoche oder das Tragen des Mantra-Amuletts von Schwierigkeiten oder Hindernissen im Leben befreien kann.

  • Handmade
  • Ein Bild vom Guru Rinpochen und Guru-Mantras aufgerollt und versiegelt
  • Kann als Anhänger getragen werden. Oder unter das Kopfkissen oder ins Auto legen.
  • Massen: ca. 1.5 x 4 cm
  • Gewicht: 3 g

Guru Rinpochen (Padmasambhava) gilt als Begründer des Buddhismus in Tibet zur Zeit des Königs Thrisong Detsen (756 bis 796) in Tibet. Er hat die Geister und Dämonen des Schneelandes, die sich dem Buddhismus entgegenstellten, durch tantrische Kräfte unterworfen und viele von ihnen als Dharmaschützer an die Lehren Buddhas gebunden. Aufgrund seiner besonderen Fähigkeiten war er ausschlaggebend für die Etablierung des ersten buddhistischen Klosters Samye. Mit der Errichtung dieses Klosters (im Jahr 769 oder 775) durch den tibetischen König Thrisong Detsen (759–797) begann die erste Übersetzungswelle buddhistischer Schriften von Indien nach Tibet.

0 Sterne, basierend auf 0 Bewertungen
Ihre Bewertung hinzufügen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »